25.03.2020

Freizeitstätte Ofenerdiek kämpft mit „Leine gegen Langeweile“

Oldenburg. Seit über einer Woche sind öffentliche Einrichtungen, wie die Oldenburger Freizeitstätten, aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Damit sich zu Hause aber keine Langeweile breitmacht, wurden in den vergangenen Tagen viele neue Beschäftigungsideen entwickelt. Dieser Ideenreichtum hat auch vor der Freizeitstätte Ofenerdiek keinen Halt gemacht. Vor den geschlossenen Toren hängt nun die „Leine gegen Langeweile“. An einem Band sind kleine Tütchen mit unterschiedlichen Holzbausätzen befestigt. Kinder und Eltern aus Ofenerdiek können sich ein Tütchen aussuchen und mitnehmen. Gemeinsam können sie dann zu Hause an dem Projekt werkeln. In den Tüten ist alles drin, was für den Bausatz benötigt wird, oft werden nur noch Holzleim und eine Säge gebraucht.

Die „Leine gegen Langeweile“ hängt nachmittags vor dem Tor der Freizeitstätte Ofenerdiek (Lagerstraße 34). Die Bausätze sind für Kinder zwischen 8 und 15 Jahren geeignet, Eltern dürfen gerade bei den Jüngeren gerne mithelfen.

Leine gegen Langeweile.
Leine gegen Langeweile. Foto: Stadt Oldenburg